Lebenssituation der Indianer Nordamerikas heute
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
Auszeichnungen 
Begleitmaterial

Film bestellen 

 

No more Smoke Signals

 

Szenenbild

Buch und Regie: Fanny Bräuning
Produktion: Distant Lights Filmproduktion GmbH/SF/arte, CH 2008
Kamera: Pierre Mennel, Dieter Stürmer, Igor Martinovic
Schnitt: Kaspar Kasics
Ton: Gabriel Miller, Judy Karp, Jaime Reyes
Musik: Tomas Korber

Dokumentarfilm, 90 Minuten
Extras: Interview mit Fanny Bräuning, Soundtrack

Sprache: Englisch
Untertitel: Deutsch, Französisch

  • Keine Lizenzrechte für Deutschland und Österreich

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.

Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund bestimmter Qualitätskriterien.

Inhalt

Mitten im Lakota-Reservat steht ein Radiosender: «Kili Radio». Statt Rauchzeichen sendet «Kili» seine Signale durch die Weite der grandiosen Landschaft. Der Film von Fanny Bräuning und Kaspar Kasic ist ein visuell überzeugender, politischer Film, der mit dem Zürcher und dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Die Stimme der Lakota wurde in den 70er Jahren von Aktivisten der indianischen Widerstandsbewegung gegründet, um der Gemeinschaft ein neues Selbstbewusstsein zu geben. Derrick Janis hat hier eine Arbeit als DJ gefunden. Er sieht sich als modernen Krieger, nicht auf dem Pferd, sondern als DJ auf einem Hügel. Der wirtschaftlichen Vernachlässigung und kulturellen Ausgrenzung halten die Lakota nun ihre Sprache und den Stolz auf ihre Kultur entgegen. Und alle Jahre findet ein traditioneller Ritt zu "Wounded Knee" statt – zum Gedächtnis von Niederlage und Aufstand – ein auch visueller Höhepunkt des Films. Dank verschiedenen Begegnungen, u.a. mit dem ehemaligen Aktivisten und heutigen Musiker John Trudell, zeigt der Film, wir wichtig die Radiostation für die kulturelle Identität der Lakota ist. Ein ermutigender Film zu einem spannenden Thema, der zum Denken anregt.

Die Website zum Film: www.nomoresmokesignals.com/

Lernziele:

  • Kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Indianerbild
  • Lebenssituation der Indianer Nordamerikas heute kennenlernen
  • Widerstandskampf, kulturelle Identität und Selbstbewusstsein durch Radio

Land: USA

Themen: Indigene Völker, Kolonialgeschichte, Nordamerika

Geeignet: ab 14 Jahren

Begleitmaterial für Sek I und II von Heinz Urben, Medienpädagoge, und Ruth Köppl, Filmwissenschaftlerin.
Mit freundlicher Genehmigung von Kinokultur in der Schule 

0 Didaktische Hinweise und Inhaltsübersicht
1 Unterrichtsmaterial zum Thema Indianer
2 Fragen, Aufgaben, Materialien zu inhaltlichen Aspekten des Films
3 Fragen, Aufgaben, Materialien zu formalen Aspekten des Films
4 Material für den Englischunterricht (in englischer Sprache)
5 Hintergrundmaterial

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

Auszeichnungen

  • Schweizer Filmpreis 2009
  • 1. Jury Preis "Prix de Soleure" am Festival in Solothurn 2009
  • Zürcher Filmpreis 2008

Verkaufspreis: Fr. 34.– für Unterricht und Weiterbildung. Ohne Rechte für öffentliche Vorführungen.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.

Artikelnummer: 52055

 

 Film kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt - Created by medialink 
Filme für eine Welt ist eine Fachstelle der Stiftung éducation21
Last Update 09.08.2012